Herzlich willkommen in meiner Werksschau!

Die Welt die uns bewegt, ist die Welt die uns bewegt!
Michael Maske 2005


Die Idee tritt uns leichter entgegen aus dem Kunstwerk als unmittelbar aus der Natur und der Wirklichkeit: dies kommt großentheils daher, daß der Künstler, der nur die Idee, nicht mehr die Wirklichkeit erkannte, in seinem Werk auch nur die Idee rein wiederholt hat, sie ausgesondert hat aus der Wirklichkeit, mit Auslassung aller störenden Zufälligkeiten, das Wesentliche und Karakteristische derselben also reiner darstellt, als es in der Wirklichkeit ist. Der Künstler läßt uns durch seine Augen in die Welt blicken, und so werden wir durch seine Vermittlung der Erkenntniß der Ideen theilhaft.